Geschichte

2013

Yonas ist der Erste aus dem Projekt, der die Möglichkeit erhält in die USA zu gehen, um dort zu studieren. Er absolvierte sein Abitur als Jahrgangsbester und aufgrund dessen bekommt er ein Stipendium.

 

Zur Unterstützung des Projekts wird die NGO "Advantage Ethiopia" in Amerika gegründet.


2012

Die Kindernothilfe und die Manfred Lautenschläger Stiftung werden finanzielle Unterstützerà Von jetzt an ist es möglich, dass 66 Kinder eine warme Mahlzeit zur Verfügung gestellt bekommen.

Durch Straßenerweiterungen werden der Nachhilferaum und die Dusche in wenigen Sekunden ohne Ankündigung abgerissen

Haile Gebreselassie wird Unterstützer des Projekts.

Um das Projekt herum wird der "Circle of friends" gegründet.

 

 


2010

Das Projekt wird zur Non-governmental organization (NGO) --> Spenden dürfen empfangen werden. Der offizielle Name: Tariku and Desta Kids` Education through tennis- Ethiopia (TDKET) steht fest.

Der "griechische Club" beschließt, dass die Möglichkeit auf ihrer Anlage zu trainieren nicht mehr weiter besteht.


2009

Wilfried Lemke, UNO Sonderbotschafter für den Sport, erklärt sein Wohlwollen für das Projekt.


2007

Die Schüler des Friedrich-Ebert-Gymnasiums unterstützen das Projekt finanziell, sodass pro Tag eine Mahlzeit für die Kinder bereitgestellt werden kann.

Durch den Kontakt mit Bruno Böhler (ehemaliger Schulleiter der Deutschen Botschaftsschule in Addis Abeba) kann ein Besuch im Racket Center Nußloch geplant und durchgeführt werden. Training, Unterricht und Turniere finden statt.

Die Dennis van der Meer Tennis university in den USA machen mit Tariku eine Trainerfortbildung. Die beiden "besten" Kinder Meron und Yonas dürfen am "Junior Orange Bowl Championship" teilnehmen.


2006

Durch mehrere gewonnene Turniere werden einige Kinder in nationale Auswahlmannschaften berufen.


2005

Nur noch 12 Kinder sind im Projekt. Aufgrund mangelnder Disziplin (Fernbleiben der Schule) und fehlender finanzieller Mittel sind Kinder ausgeschlossen wurden.


2003

Die Bedingungen um im Programm zu bleiben sind hart und der Tagesablauf strikt organisiert. Vor und nach der Schule wird trainiert! Die Schule muss erfolgreich absolviert werden.


2002

Der Startschuss für das Programm fällt. In einer Sichtungsphase im "Griechischen Club"  werden 20 Kinder ausgewählt.


2001

Die Brüder Tariku und Desta Tesfaye, äthiopische Tenninationalspieler aus ärmsten Verhältnissen, haben einen Traum. Sie wollen Tenniskinder aus ärmsten Verhältnissen von der Straße holen und mit ihnen eine Tennisschule aufbauen.